MEDISANA Konzern hält Umsatz im 1. Halbjahr 2009 auf hohem Niveau

Umsatz der MEDISANA AG 14,4 Millionen EUR
– Verändertes Kaufverhalten und Investitionen führen zu deutlich rückläufigem Ergebnis
– Dank sehr hohem Auftragsbestand positiver Ausblick
– Dritter Umsatzrekord in Folge erwartet

Hilden, 14. August 2009.
MEDISANA – Spezialist im Home Health Care-Bereich – hat im ersten Halbjahr 2009 trotz des sehr negativen Konjunkturumfeldes einen hohen Umsatz erzielt. Mit 14,4 Mio. EUR lag dieser nur um 2,6% unter dem Rekordwert des Vorjahres. Hierbei war MEDISANA insbesondere im Ausland erfolgreich. In Nordamerika wurden erstmals Umsätze erwirtschaftet, diese beliefen sich auf 0,8 Mio. EUR, in Europa gelang ein Sprung von 4,6 Mio. EUR auf 6,2 Mio. EUR und im Inland wurden 7,5 Mio. EUR nach 10,3 Mio. EUR im Vorjahr erzielt.

*Auslandsexpansion verläuft sehr erfolgreich*
Damit hat sich das erwartete Wachstum im Ausland eingestellt und der Vorstand will diese positive Entwicklung weiter vorantreiben. So ist für das vierte Quartal 2009 unter anderem die Gründung einer Niederlassung in Moskau geplant. Hier hatte MEDISANA für das Projekt „Mars 500“, einem Experiment der russischen Weltraumagentur Roskosmos und der europäischen Nasa, mehr als 50 Geräte zur Verfügung gestellt. Infolge der lokalen Berichterstattung hat sich ein erfreulich hohes Interesse an den MEDISANA-Produkten gezeigt.

*Ergebnis durch veränderten Umsatzmix und Vorleistungen belastet*
Trotz einer steigenden Ausgabenbereitschaft der Verbraucher in den letzten Monaten zählt derzeit weniger die Qualität von Produkten, sondern es wird vermehrt Wert auf günstige Preise gelegt. Dieses veränderte Konsumverhalten führte im Umsatzmix zu geringeren Durchschnittserlösen und einer insgesamt geringeren Marge bei MEDISANA. Die Rohertragsmarge nahm deshalb bei einem Bruttoergebnis von 4,3 Mio. EUR (Vj.: 5,7 Mio. EUR) von 38% im Vorjahr auf 30% ab, hat sich somit aber gegenüber einem Wert von 27,5% im ersten Quartal 2009 bereits wieder verbessert. Hinzu kam, dass diverse Marketingaktionen und eine höhere Lagerhaltung zu gestiegenen Kosten führten. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sank von 1,2 Mio. EUR im Vorjahr auf 0,1 Mio. EUR. Damit hat MEDISANA im Vergleich zum ersten Quartal 2009 ein unverändertes EBIT erzielt. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) betrug -0,1 Mio. EUR nach 1,0 Mio. EUR und das Nettoergebnis -0,4 Mio. EUR nach 0,9 Mio. EUR.

*Unverändert starke Bilanzkennzahlen*
Bei einer Bilanzsumme von 25,4 Mio. EUR (Vj.: 26,8 Mio. EUR) konnte die Eigenkapitalquote weiter auf 54,7% gesteigert werden. Die leichte Bilanzverkürzung um 5,4% folgt insbesondere auf einen Abbau der Vorräte und die laufende Umstrukturierung der Verbindlichkeiten mit den Zielen einer Verringerung des Zinsaufwands und einer Erhöhung des Finanzierungsvolumens. Die liquiden Mittel betrugen zum 30.06.2009 fast 1,2 Mio. EUR. MEDISANA ist also unverändert solide finanziert und hat sich für weiteres Wachstum die notwendigen finanziellen Ressourcen geschaffen.

*Ausblick – drittes Rekordjahr in Folge erwartet*
Die hohen Vorleistungen im ersten Halbjahr 2009 haben sich bereits positiv ausgewirkt. MEDISANA konnte im zweiten Quartal einen sehr lebhaften Auftragseingang feststellen, der zum 30.06.2009 zu einem erheblich gestiegenen Auftragsbestand führte. Der Vorstand geht deshalb davon aus, im zweiten Halbjahr 2009 bei deutlich höheren Umsätzen auch eine spürbare Ergebnisverbesserung erzielen zu können. Für das Geschäftsjahr 2009 insgesamt ist vor diesem Hintergrund der dritte Rekordumsatz in Folge geplant.

*Kontakt:*
Medisana AG
Itterpark 7-9
D-40724 Hilden
Telefon: +49 (0) 2103 / 20076-0
Email: info@medisana.de
Medisana AG im Internet: www.medisana.de

Download PDF (73KB)