Sommerurlaub

21. Juli 2021

Wohin soll es gehen?

Wohin soll es gehen?

Nach gefühlt unendlich langen Monaten dürfen wir wieder verreisen. Darüber freut sich ganz Europa. Hier einige Tipps:

Das Angebot ist groß. Für die Deutschen ist das beliebteste Reiseziel 2021 unangefochten die Ostsee, gefolgt von Österreich, dem Allgäu, Südtirol, Kroatien, Italien, Spanien, der Nordsee, Griechenland, Dänemark, Frankreich und der Niederlande. Immer beliebter wird das Camping, zehn Millionen machen hierzulande davon schon Gebrauch und auch Urlaub auf einem Bauernhof erfreut sich großer Beliebtheit.

Obwohl jetzt viele Länder für Touristen wieder öffnen, sind nicht wenige Urlauberinnen und Urlauber nach Monaten der Pandemie und Einschränkungen noch verunsichert.

Vor eurem Reiseantritt solltet ihr euch genau erkundigen, welche Corona-Regeln für das Reise-Zielland gelten, da fast jedes Land andere Regeln hat. Dann kann es losgehen.

Trend-Urlaub Camping

Hierzulande machen mittlerweile 10 Millionen Menschen Urlaub auf zwei oder vier Rädern, und dem wollen wir hier Rechnung tragen. Hüttenwandern, Almentouren – all das geht direkt ab Lechtal Camping Vorderhornbach. Der Ferienort im Tiroler Lechtal/Österreich gilt als ideales Basislager, um die einmalige Naturparkregion in den Lechtaler und Allgäuer Alpen zu erkunden.

Neben einer riesigen Zeltwiese stehen Besuchern dort über 40 Stellplätze von 30 bis 128 Quadratmetern zur Verfügung. Neu dabei sind die rustikalen Hütten und Bauwägen für 2 bis 4 Personen. Highlight des Camping-Resorts ist das Naturerlebnisbad Badino. Für die komplette Anlage fanden ausschließlich Naturbaustoffe Verwendung. An die großzügige Grünfläche des Naturerlebnisbads grenzt das Bistro „Almwiesngaudi“. Auf der Sonnenterrasse können die Gäste die einmalige Bergkulisse samt köstlicher Speisen genießen.

Am Rande des Nationalparks Berchtesgaden/Oberbayern liegt der terrassenförmig angelegte Resort-Campingplatz Allweglehen. Neben insgesamt 28 großzügigen Luxus-Panorama-Stellplätzen für Wohnmobile bietet das familienfreundliche 5-Sterne-Areal auch Glamping u.a. in Form von gemütlichen Chalets und Wood Lodges.

Jeweils für mehrere Personen buchbar, genießen Urlauber von den Unterkünften einmalige Aussichten auf die Berchtesgadener Berggipfel. Der beheizbare Außenpool hat sowohl im Sommer als auch im Winter für Groß und Klein geöffnet. Wer sich anschließend nach Entspannung sehnt, nutzt das umfangreiche Wellness-Angebot, inklusive Dampfbad, Finnischer Sauna sowie diverser Kosmetikbehandlungen. Gaumenfreuden bereitet das Restaurant mit täglich wechselnder Tageskarte und vielen Spezialitäten aus der Region. Im Sommer lockt außerdemein Biergarten.

Camping am Lago Maggiore

Fast 40 Plätze an Flüssen und Seeufern, in Tälern sowie auf Bergen bis zu 1.750 Metern machen das Tessin zur Schweizer Camping-Destination Nummer eins. In Tenero am sonnenverwöhnten Nordostufer des Lago Maggiore liegt der 5-Sterne-Platz Campofelice Camping Village, unter anderem gelistet als „ADAC Superplatz 2021“ und „DCC Europa-Preisträger“. Auf 15 Hektar stehen Gästen mehr als 700 Stellplätze, moderne Sanitäranlagen, Restaurants, ein eigener Bootshafen und Sandstrand zur Verfügung.

Neben dem neuen Wellnessbereich mit 3 Pools, Sauna, Dampfbad und Fitnessraum umfasst das Sportangebot Tennisplätze, Kajaktouren, Beachvolleyball und eine BMX-Strecke. Wer dem Glamping-Trend folgen möchte, wählt aus 56 farbenfrohen Bungalows, 17 River Lodges oder 5 Igloo Tubes. Auch eine Schaukel von Swing the World schmückt seit Kurzem das Campofelice-Gelände – direkt am Ufer des Lago Maggiore lassen Urlauber dort Beine und Seele baumeln.

Dank „Ticino Ticket“ nutzen Gäste im Tessin den öffentlichen Verkehr während ihres Aufenthalts kostenlos, on top gibt’s Rabatte auf Tickets zu den Freizeiteinrichtungen, Bergbahnen und Schifffahrtsgesellschaften.

Camping an Frankreichs Atlantikküsten

Ein Roadtrip im Camper steht wie kaum eine andere Urlaubsform als Synonym für die große Freiheit. Die 1200 Kilometer lange Atlantikküste zwischen La Baule im Norden und Hendaye im französischen Baskenland ist mit ihren Sandstränden, zerklüfteten Küstenabschnitten, charmanten Städten und zahlreichen Campingplätzen wie gemacht für einen Urlaub auf Rädern.

Mit Blick auf das Meer und die unberührte Küstenlinie ist es nicht schwer, sich vorzustellen, dass die Strände in Loire-Atlantique bei Schmugglern einst große Beliebtheit genossen. Um die Küste zu kontrollieren, wurde 1791 auf den steilen Klippen ein Weg gebaut: Hier patrouillierte der Zoll; Schmuggler wurden so auf frischer Tat ertappt.

Zollposten, Wachtürme und Wachhäuser zeugen noch heute von der Vergangenheit. Der Zöllnerpfad – der Fernwanderweg GR®34 – erstreckt sich insgesamt auf einer Länge von über 2000 Kilometern. Eine schöne Teilstrecke an der französischen Atlantikküste führt auf 16 Kilometern von Saint-Nazaire nach Pornichet.

Stellplatz-Tipp in der Nähe: Der Campingplatz Clos Mer et Nature liegt nur 400 Meter vom Sandstrand von Tharon entfernt und Nahe Saint-Nazaire. In Batz-sur-Mer finden Camper auf dem Flower Camping Les Paludiers einen idealen Ausgangspunkt für eine Wanderung auf dem Zöllnerpfad.

Ein Muss auf jedem Roadtrip an der Atlantikküste: Surfen auf den Wellen des Atlantiks. Einer der bedeutendsten Surfspots in der Region ist Lacanau. Der Küstenort im Département Gironde nimmt einen besonderen Platz in der europäischen Geschichte des Surfens ein: Hier fand 1979 der allererste internationale Surf-Wettbewerb Europas statt. Auch etwas weiter nördlich – am Strand von Le Gurp – zeigt sich der Atlantik von seiner wellenreichen Seite. Seit 1999 bietet die Le Gurp Surf School Surfkurse für Anfänger und Fortgeschrittene an.

Stellplatz-Tipp in der Nähe: Der Camping Municipal du Gurp liegt inmitten eines Pinienwaldes und in direkter Nähe zu Surfschule und Strand. 

Entspannungsurlaub auf Mallorca

Für Menschen, die Ruhe suchen, ist ein Yoga-Urlaub genau dasrichtige. Die Son Manera Retreat Finca auf Mallorca bietet zum Beispiel Yoga-Programme an. „Wie ein Sonnenstrahl nach Dauerregen“ beschreibt Sonja Miko ihre Freude über die Nachricht, dass sie die Tore der 77.000 Quadratmeter großen Anlage 30 Fahrminuten östlich von Palma wieder öffnen darf. Bei Kursen mit täglich zwei Yoga-Einheiten über Angebote mit regelmäßigen Wanderungen bis hin zu Power-Pilates-Reisen könnte für jeden etwas Passendes dabei sein.

Yoga in Oberösterreich

Nach Monaten der Enge und Einschränkungen dürfte der historische Vierkanthof in Altenfelden/Mühlviertel das allgegenwärtige Bedürfnis nach Platz und Ruhe in der Natur erfüllen: 23 Hektar Wald und Wiesen sowie ein Badeteich gehören zum Anwesen. Zahlreiche Wanderwege unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade, darunter der Granitpilgerweg und Etappen des Jakobswegs, liegen quasi vor der Haustür.

Neben Yoga-, Meditations- und Aktivreisen gibt es ein ganzjähriges, offenes Programm: Buchbar sind Aufenthalte im Kleebauer Hof ab vier Übernachtungen mit zwei Yogaeinheiten täglich und hauptsächlich vegetarischer oder veganer Vollverpflegung. Daneben stehen weitere Reisen mit unterschiedlichen Attraktionen zur Auswahl. Die Faszination der Kalligraphie beispielsweise vermittelt die japanische Performance-Künstlerin Junko Baba.

Urlaub in Griechenland 

Traumhafte Buchten und malerische Strände gibt es in Griechenland. Ein Geheimtipp ist die Navagio Bucht auf der Insel Zakynthos. Umringt von steilen Felsen ist der Strand nur vom Wasser aus erreichbar. Wenn die hohen Sandsteinmassive erst einmal mit dem Schiff umfahren sind, eröffnet sich ein Panorama wie auf einem Gemälde: strahlend blaues Wasser und weißer Sand. Ein altes Schiffswrack vervollständigt den Blick, fast scheint es dort absichtlich abgestellt worden zu sein. 

Urlaub auf dem Bauernhof

Egal ob Familien, Paare oder Freunde: Derzeit ist das Bedürfnis nach Ferien in der Natur besonders groß. So spielen Kinder fernab von Autoverkehr in reiner Alpenluft, spüren das weiche Gras unter ihren Füßen und haben mit etwas Glück sogar den hauseigenen Naturbadeteich ganz für sich.

Aktive Urlaubs-Genießer sind nur einen Katzensprung von unzähligen Gipfelabenteuern entfernt und marschieren einfach direkt ab Hof los. Hinterher geht’s noch auf einen Sprung in den Pool oder Naturbadeteich – gerade nach einer anstrengenden Bergtour eine willkommene Erfrischung. 

Auch für Tierliebhaber gibt es eine große Auswahl an passenden Urlaubszielen. Mit den Fingern tief im weichen Fell und frischer Bergluft in der Nase lassen sich Alltagssorgen ganz einfach von der Seele streicheln. Ob Kaninchen, Küken, Kätzchen, Pferde oder Schafe – die beruhigende Wirkung der Tiere ist wissenschaftlich sogar bewiesen. Allein die Berührung bewirkt, dass unser Gehirn Glückshormone ausstößt und die Areale für Stress und Aktivität herunterfahren.

Wer doch etwas mehr Action sucht, hilft dem Bauern im Stall, erkundet auf dem Pferderücken den angrenzenden Wald oder geht mit Lamas und Alpakas auf große Entdecker-Tour mit Alpenpanorama. Dort lernen sie, wie sich die Familie mit den hofeigenen Produkten versorgt und dürfen auf Wunsch auch mit anpacken. So wird beispielsweise am zertifizierten Lehrbauernhof Mudlerhof im Gsieser Tal/Dolomiten morgens mit Bauer Peter gemolken, am Nachmittag zeigt Bäuerin Agatha in ihrer Küche, wie man aus der frischen Milch Butter und Käse herstellt.

Gemütlich Wandern? Schon seit mehreren Jahren haben Lamas und Alpakas auch auf den Höfen in Südtirol Einzug gehalten. Einige der bäuerlichen Betriebe organisieren geführte Trekking-Touren mit den südamerikanischen Paarhufern. Ihre langsame Art zwingt den Wanderer dazu, selbst einen Gang runterzuschalten und die wunderschöne Natur in Ruhe zu genießen. Der Erlebnishof Kaserhof am Ritten/Südtirols Süden bietet solche Ausflüge mit extra dafür ausgebildeten Hengsten. Während die sanftmütigen Tiere an der Hand geführt werden, tragen sie Rucksack und Verpflegung auf ihrem Rücken. Der Weg führt über eine antike Römerstraße.

Gesundheits-Urlaub für den Mann

Männer kommen in unserm Blog oft zu kurz, deshalb haben wir hier ein schönes Angebot für den Mann von heute. Für viele Männer gehört ein gepflegtes Äußeres heutzutage wie selbstverständlich zum sicheren Auftritt. Die passende Rundumversorgung bietet die oberbayerische Stadt Bad Reichenhall – inklusive Haarschnitt, Gesichtsmaske, Kopf-Nacken-Massage und Maniküre.

Für die individuelle Stilberatung geht’sins Kaufhaus Juhasz. Anschließend ist Zeit für eine Laist-Anwendung aus Tonmineralien oder einen Salzabrieb in der Saunalandschaft der Rupertus Therme – so, wie es sich in einer Salinenstadt gehört. Beides sorgt nicht nur für ein reines Hautbild, sondern entspannt und lindert Stresssymptome.

Der präventive Mann – Zeit für die Vorsorge

75 Prozent der Männer schwänzen regelmäßig den Arztbesuch. Dabei sind viele Gesundheits-Check-ups bereits ab 35 Jahren wichtig. Zusätzlich gilt: Wer bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert ist, zahlt für die Kontrollen zur Früherkennung von Herzkreislaufproblemen, Krebs und Erkrankungen wie Diabetes nichts dazu. Für die nächste Vorsorge können sich Herren daher an Bad Reichenhalls Gesundheits-Concierges wenden.

Sie stehen beratend zur Seite, vereinbaren Termine beim Facharzt und organisieren obendrein das passende Freizeitangebot in der oberbayerischen Alpenstadt mit Bier-Tasting, Wanderung oder Gleitschirm-Flug.

Da Fernreisen zurzeit nicht allzu sehr im Fokus der Reisewilligen stehen, man bleibt wohl lieber in der Heimat oder zumindest vor der Tür, haben wir darauf verzichtet hier Übersee-Reisen zu besprechen. Unser Fokus lag auf Familie, Ruhe und Gesundheit.

Egal wohin es euch zieht. Wir wünschen euch einen erholsamen schönen Urlaub!